français | english 

Ein junger tamilischer Flüchtling fällt einem rassistischen Angriff zum Opfer. Seine Leiche kann nicht nach Sri Lanka überführt werden, weil der Transport ins Kriegsgebiet zu gefährlich ist. Gleichzeitig hält die Schweiz die Rückkehr von Flüchtlingen aus diesen Gebieten für zumutbar und weist sie aus. Ein Reise mit der Urne von Jeevan zurück in die Heimat.

Jeevan

Im Gemeindezentrum von Regensdorf bei Zürich schlägt ein Schweizer Ex-Boxchampion den tamilischen Asylbewerber Jeevan tot, nachdem er ihn rassistisch beschimpft hatte. Jeevan war aus dem Kriegsgebiet im srilankischen Norden geflüchtet. Dorthin reist nun Erich Schmid mit Jeevans Asche und übergibt sie der Mutter. Der Film erzählt Jeevans Schicksal rückwärts auf den Spuren seines einstigen Fluchtwegs.

© 2009-2021  www.erichschmid.ch  | Impressum/Datenschutz | zurück | zum Seitenanfang | Drucken